Angebote zu "Osnabrück" (9 Treffer)

Kategorien

Shops

Lübbings Varusschlacht
12,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Lübbings Varusschlacht ab 12 € als Taschenbuch: Kriminalroman Osnabrück Krimi Lübbing. Originalausgabe. Aus dem Bereich: Bücher, Belletristik, Krimis,

Anbieter: hugendubel
Stand: 12.07.2020
Zum Angebot
Osnabrück und Osnabrücker Land
4,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Mehrfach ausgezeichnet als bester Kompakt-Reiseführer: 1. Platz ITB BuchAward!Der MERIAN live! Osnabrück und das Osnabrücker Land beweist, dass die Region zwischen den Höhenzügen des Teuteburger Waldes und des Wiehengebirges landschaftliche Vielfalt bietet wie kaum eine andere Urlaubsregion.Ein Spaziergang durch Osnabrück stellt die Stadt an der Hase vor, erläutert historische Hintergründe und führt zu den Sehenswürdigkeiten, die man unbedingt gesehen haben sollte, wie z. B. das Rathaus des Westfälischen Friedens, das größte Barockschloss Norddeutschlands oder den mittelalterlichen Ledenhof. Wie in allen MERIAN live!-Reiseführern üblich empfiehlt auch dieser Band ausgesuchte Hotels und exquisite Restaurants, wie das Romantik Hotel Walhalla. Darüber hinaus geben die Autoren wertvolle Einkaufstipps, denn die Altstadt mit ihren hübschen Boutiquen und Geschäften lädt zum Bummeln ein. Wie wär's mit den "Himmlischen" als Mitbringsel? - Jjener süßen Versuchung aus dem Café Leysieffer?Wer im Osnabrücker Land unterwegs ist, dem präsentiert sich eine idyllische Landschaft voller Höhepunkte. Prächtige Schlösser, klappernde Mühlen, vorgeschichtliche Grabhügel regen zu Ausflügen in das Umland an. Dem Abwechslungsreichtum trägt der topaktuelle Reiseführer gerne Rechnung und stellt 6 Wander- und 9 Radfahrwege vor. Wer sich zu einer Tour aufmacht, sei es zu Fuß oder per Rad, findet unter den ca. 200 Hinweisen auf Sehenswürdigkeiten, Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeiten bestimmt das richtige Ziel. Und für den, der unterwegs das Besondere sucht, geben die MERIAN-Tipps wertvolle Hinweise.Ca. 70 Farbfotos, 6 Seiten Kartenatlas, 1 Übersichtskarte, 1 Stadtplan, MERIAN-TopTen und MERIAN-Tipps sowie persönlichem Zugangscode für www.merian.de.MERIAN-Spezial-Thema: Felix - Nussbaum HausMERIAN-Spezial-Thema: Varusschlacht - wo Europas Weichen gestellt wurden

Anbieter: Dodax
Stand: 12.07.2020
Zum Angebot
War da was mit Varus?
12,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Winfried G. Ohlms, 1926 in Osnabrück geboren, ist promovierter Jurist. Nach dem 1. und 2. Staatsexamen war er in der niedersächsischen Finanzverwaltung tätig, unter anderem als Referent bei der Oberfinanzdirektion wie als Vorsteher eines Finanzamts. Danach wechselte er als Finanzgerichtsrat nach Hannover, 1967 zur Industrie- und Handelskammer Osnabrück, heute Kammer Osnabrück - Emsland-Grafschaft Bentheim. Nach bald 25-jähriger Tätigkeit trat er 1991, zuletzt als Hauptgeschäftsführer, in den Ruhestand. Neben seiner Dissertation zu einem steuerrechtlichen Thema liegen von ihm Aufsätze zur Entwicklung der regionalen Wirtschaft vor.Das Thema ‚Varus‘ ließ ihn nicht los, seit dies im Billenium der Varusschlacht 2009 in Kalkriese nahe Osnabrück aufwändig gefeiert wurde. Dass Varus ausgerechnet dort mit seinen Legionen sein Ende gefunden haben soll, stellt er in Frage. Bei seinen Studien bemerkt er ,dass er mit seinen Überlegungen zum Ort der Schlacht nicht allein steht.

Anbieter: Dodax
Stand: 12.07.2020
Zum Angebot
Lübbings Varusschlacht
12,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Grausige Entdeckung im Museumspark Kalkriese!Dr. Habermann und seine Frau werden ermordet aufgefunden. Sie wurden mit alten römischen Waffen regelrecht hingerichtet. Niemand kann begreifen, warum.Die Osnabrücker Kripo bittet den Journalisten Lübbing um Hilfe, denn er ist nicht nur ein ehemaliger Schüler und Freund des Opfers, sondern auch, wie sein Lehrer, ein passionierter Kenner der römisch-germanischen Geschichte.Als es ein weiteres Opfer gibt, das mit alten germanischen Waffen umgebracht wurde, drängt sich eine Frage immer mehr auf: Spielen da vielleicht ein paar Verrückte die Varusschlacht nach?Der liebenswert-eigensinnige Lübbing, nach wie vor ohne Auto und im Zweifelsfall mit geliehenem Fahrrad in seinem geliebten Osnabrück und Umland unterwegs, verbeißt sich in den Fall und kann nur von seinem Freund und Kommissar Warnecke von gefährlichen Einsätzen zurückgehalten werden.Kein Wunder, dass er nicht bei allen Mitgliedern der SoKo beliebt ist. Seine geliebte Musik hilft ihm, Stress abzubauen, und so trotzt er hartnäckig allen Anfeindungen. Sein Gespür bringt die Ermittlungsarbeit wesentlich voran - und beeindruckt auch seine Kollegin Ulla.

Anbieter: Dodax
Stand: 12.07.2020
Zum Angebot
Lübbings Varusschlacht
15,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Grausige Entdeckung im Museumspark Kalkriese! Dr. Habermann und seine Frau werden ermordet aufgefunden. Sie wurden mit alten römischen Waffen regelrecht hingerichtet. Niemand kann begreifen, warum. Die Osnabrücker Kripo bittet den Journalisten Lübbing um Hilfe, denn er ist nicht nur ein ehemaliger Schüler und Freund des Opfers, sondern auch, wie sein Lehrer, ein passionierter Kenner der römisch-germanischen Geschichte. Als es ein weiteres Opfer gibt, das mit alten germanischen Waffen umgebracht wurde, drängt sich eine Frage immer mehr auf: Spielen da vielleicht ein paar Verrückte die Varusschlacht nach? Der liebenswert-eigensinnige Lübbing, nach wie vor ohne Auto und im Zweifelsfall mit geliehenem Fahrrad in seinem geliebten Osnabrück und Umland unterwegs, verbeisst sich in den Fall und kann nur von seinem Freund und Kommissar Warnecke von gefährlichen Einsätzen zurückgehalten werden. Kein Wunder, dass er nicht bei allen Mitgliedern der SoKo beliebt ist. Seine geliebte Musik hilft ihm, Stress abzubauen, und so trotzt er hartnäckig allen Anfeindungen. Sein Gespür bringt die Ermittlungsarbeit wesentlich voran – und beeindruckt auch seine Kollegin Ulla ...

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 12.07.2020
Zum Angebot
Steuerloch Germanien-Ein Grenzfall. Die Frage d...
5,40 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Geschichte - Weltgeschichte - Frühgeschichte, Antike, Note: sehr gut (1), Universität Hamburg (Seminar für Alte Geschichte), Veranstaltung: Die Römer in Germanien, Sprache: Deutsch, Abstract: Bereits seit unserem Aufbruch im Morgengrauen hatte der Nebel die Landschaft einen undurchdringlichen Schleier gehüllt. Es ist kalt und nass. Um uns herum sehen wir nichts weiter als Wälder, deren Bedrohlichkeit durch den wabernden Nebel nur noch verstärkt wird. Plötzlich ein entferntes Brausen, das sich schnell nähert. Das Brausen verstärkt sich zu einem furchterregenden Dröhnen. Die Germanen! Gleich werden sie aus dem Unterholz hervorbrechen und...Aber nein, es handelt sich lediglich um einen altersschwachen PKW, der soeben auf der Bundesstrasse Richtung Brahmsche an, bzw. unter uns vorbeifährt. Wir befinden uns auf der Aussichtsplattform des Museums der 'Varusschlacht' in Kalkriese, einem winzigen Dorf wenige Kilometer von Osnabrück entfernt. Hier also soll sie stattgefunden haben, die 'Schlacht im Teutoburger Wald'. In diesem Engpass der Kalkrieser- Niewedder Senke, oder, wie uns der begleitende Archäologe nahelegt, in der grünen Hölle von Kalkriese. In einem wohlsituierten Hinterhalt zwischen dem Kalkrieser Berg und dem nur wenige hundert Meter weiter nördlich gelegenen grossen Moor wurden, sofern man der Arbeit der hiesigen Archäologen Glauben schenken kann, im Jahre 9 n. Chr. drei römische Legionen sowie zahlreiche Auxiliarverbände unter der Führung des Publius Quinctilius Varus vernichtet. Seitdem der berühmte Historiker Theodor Mommsen im Jahre 1854 aufgrund von Münzfunden in diesem Gebiet einen ersten Anhaltspunkt für den bis dato völlig unbekannten Ort der Varusschlacht gefunden zu haben glaubte, entbrannte eine hitzige Diskussion unter Historikern und Archäologen über den wahren Ort dieses Ereignisses. Bis heute wurden circa 700 verschiedene Theorien mehr oder minder hohen Stellenwertes zu diesem Thema entwickelt, doch die endgültige Antwort auf die Frage, wo die Schlacht im Jahre 9 n. Chr. stattfand, ist bis jetzt noch jeder Autor schuldig geblieben. Diese Arbeit soll daher auch kein weiterer Versuch sein, mittels letztendlich unbelegbarer Thesen Licht ins Dunkel der Geschichte zu bringen, vielmehr sollen die Hintergründe dieser verheerenden römischen Niederlage beleuchtet werden, die dazu führte, 'dass die römische Herrschaft, die an der Küste des Ozeans nicht haltgemacht hatte, am Rheinufer ihre Grenze fand.'1 Hauptziel dieser Arbeit ist es, die Frage nach der Schuld an der clades Variana zu beantworten. [...] 1 Lucius Annaeus Florus, Bellum Germanicum II, 30,39.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 12.07.2020
Zum Angebot
Lübbings Varusschlacht
12,40 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Grausige Entdeckung im Museumspark Kalkriese! Dr. Habermann und seine Frau werden ermordet aufgefunden. Sie wurden mit alten römischen Waffen regelrecht hingerichtet. Niemand kann begreifen, warum. Die Osnabrücker Kripo bittet den Journalisten Lübbing um Hilfe, denn er ist nicht nur ein ehemaliger Schüler und Freund des Opfers, sondern auch, wie sein Lehrer, ein passionierter Kenner der römisch-germanischen Geschichte. Als es ein weiteres Opfer gibt, das mit alten germanischen Waffen umgebracht wurde, drängt sich eine Frage immer mehr auf: Spielen da vielleicht ein paar Verrückte die Varusschlacht nach? Der liebenswert-eigensinnige Lübbing, nach wie vor ohne Auto und im Zweifelsfall mit geliehenem Fahrrad in seinem geliebten Osnabrück und Umland unterwegs, verbeißt sich in den Fall und kann nur von seinem Freund und Kommissar Warnecke von gefährlichen Einsätzen zurückgehalten werden. Kein Wunder, dass er nicht bei allen Mitgliedern der SoKo beliebt ist. Seine geliebte Musik hilft ihm, Stress abzubauen, und so trotzt er hartnäckig allen Anfeindungen. Sein Gespür bringt die Ermittlungsarbeit wesentlich voran – und beeindruckt auch seine Kollegin Ulla ...

Anbieter: Thalia AT
Stand: 12.07.2020
Zum Angebot
Steuerloch Germanien-Ein Grenzfall. Die Frage d...
3,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Geschichte - Weltgeschichte - Frühgeschichte, Antike, Note: sehr gut (1), Universität Hamburg (Seminar für Alte Geschichte), Veranstaltung: Die Römer in Germanien, Sprache: Deutsch, Abstract: Bereits seit unserem Aufbruch im Morgengrauen hatte der Nebel die Landschaft einen undurchdringlichen Schleier gehüllt. Es ist kalt und naß. Um uns herum sehen wir nichts weiter als Wälder, deren Bedrohlichkeit durch den wabernden Nebel nur noch verstärkt wird. Plötzlich ein entferntes Brausen, das sich schnell nähert. Das Brausen verstärkt sich zu einem furchterregenden Dröhnen. Die Germanen! Gleich werden sie aus dem Unterholz hervorbrechen und...Aber nein, es handelt sich lediglich um einen altersschwachen PKW, der soeben auf der Bundesstraße Richtung Brahmsche an, bzw. unter uns vorbeifährt. Wir befinden uns auf der Aussichtsplattform des Museums der 'Varusschlacht' in Kalkriese, einem winzigen Dorf wenige Kilometer von Osnabrück entfernt. Hier also soll sie stattgefunden haben, die 'Schlacht im Teutoburger Wald'. In diesem Engpaß der Kalkrieser- Niewedder Senke, oder, wie uns der begleitende Archäologe nahelegt, in der grünen Hölle von Kalkriese. In einem wohlsituierten Hinterhalt zwischen dem Kalkrieser Berg und dem nur wenige hundert Meter weiter nördlich gelegenen großen Moor wurden, sofern man der Arbeit der hiesigen Archäologen Glauben schenken kann, im Jahre 9 n. Chr. drei römische Legionen sowie zahlreiche Auxiliarverbände unter der Führung des Publius Quinctilius Varus vernichtet. Seitdem der berühmte Historiker Theodor Mommsen im Jahre 1854 aufgrund von Münzfunden in diesem Gebiet einen ersten Anhaltspunkt für den bis dato völlig unbekannten Ort der Varusschlacht gefunden zu haben glaubte, entbrannte eine hitzige Diskussion unter Historikern und Archäologen über den wahren Ort dieses Ereignisses. Bis heute wurden circa 700 verschiedene Theorien mehr oder minder hohen Stellenwertes zu diesem Thema entwickelt, doch die endgültige Antwort auf die Frage, wo die Schlacht im Jahre 9 n. Chr. stattfand, ist bis jetzt noch jeder Autor schuldig geblieben. Diese Arbeit soll daher auch kein weiterer Versuch sein, mittels letztendlich unbelegbarer Thesen Licht ins Dunkel der Geschichte zu bringen, vielmehr sollen die Hintergründe dieser verheerenden römischen Niederlage beleuchtet werden, die dazu führte, 'daß die römische Herrschaft, die an der Küste des Ozeans nicht haltgemacht hatte, am Rheinufer ihre Grenze fand.'1 Hauptziel dieser Arbeit ist es, die Frage nach der Schuld an der clades Variana zu beantworten. [...] 1 Lucius Annaeus Florus, Bellum Germanicum II, 30,39.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 12.07.2020
Zum Angebot